Heimat und Geschichtsverein Unterliederbach


Direkt zum Seiteninhalt

Brevernsche Villa

Geschichte

Brevernsche Villa


Die Bürgermeisterei wurde 1705 als ein "Schlösschen" erbaut und wechselte bis 1850 oft die Besitzer, bis 1850 der Baron Ludwig Ferdinand Magnus von Brevern (1802-1882) das Anwesen erwarb und bis zu seinem Tod bewohnte.

Danach (1882) übernahm die Gemeinde dieses und eine Schule wurde eingerichtet.
1907 wurde die neue Schule am Nieder Weg erbaut, die Schüler zogen um und bis zur Eingemeindung 1917 nach Höchst wurde das Gebäude als Bürgermeisterei genutzt.

Heute ist es ein Wohnhaus.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü