Heimat und Geschichtsverein Unterliederbach


Direkt zum Seiteninhalt

Unterliederbach

Unterliederbach



Unterliederbach ist ein Stadtteil von Frankfurt am Main und grenzt direkt an die Stadtteile Höchst, Zeilsheim und Sossenheim. Nach Norden grenzt Unterliederbach an den Main-Taunus-Kreis. Hier liegen dann die Orte Liederbach und Sulzbach.

In Unterliederbach befinden sich eine modernen Ballsporthalle, seit September 2011 die "Fraport Arena", die Jahrhunderthalle Frankfurt und das im Jahr 1956 eröffnete Silobad, Frankfurts ältestes Freibad.
Der 1200 Jahre alte dörfliche Ortskern besteht aus alten Fachwerkhäusern, ehemaligen Bauernhöfen und einer sehr alten Dorfkirche.
Bei der Dorfliche im angrenzenden Kirchgarten liegt der bedeutende Staatsreformer Karl von Ibell begraben.
Der alte Unterliederbacher Friedhof grenzt an die Autobahn A66 (Frankfurt-Wiesbaden), früher Elisabethenstraße, und steht teilwesie unter Denkmalschutz. Dort haben noch bis 1975 Beerdigungen stattgefunden. Heute finden die Beerdigungen am "Höchster" Freidhof, statt, trotz des Namens liegt dieser auch auf Unterliederbacher Grund.


Luftbilder: Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü